Feste feiern mit Spaß und ohne Ärger.

Die Fasnet 2013 steht vor der Tür. Wir möchten dies zum Anlass nehmen, das Thema Jugendschutz  wieder in den Focus zu rücken und über Neuerungen zu informieren. 
Das www.Netzwerk-Neue-Festkultur.de , das Gütesiegel www.Fairfest-Zollernalbkreis.de und nach Änderung des Personalausweisgesetzes die Einführung des www.PartyPass.de sind Mittel und Wege unsere Jugendlichen wieder positiv an Feste im Gemeinwesen zu integrieren. Jugendliche sollen nicht nur als störende Besucher wahrgenommen werden. Es liegt an uns, hier wieder eine einheitliche Grundlage zu schaffen und an einem Strang zu ziehen.


Unter "Veranstalter" findet man umfangreiches Informationsmaterila, das die Arbeit bei Veranstaltungen nicht erschweren, sondern unterstützen soll.
Jugendschutz und Feste gehören immer zusammen - auch an der Fasnet!
An Festen sollen sich alle austoben dürfen und ihren Spaß haben, auch Kinder und Jugendliche. Es ist deshalb wichtig, dass Veranstalter, Vereine und Eltern dafür Sorge tragen, dass generell aber speziell auch an den närrischen Tagen bestimmte Regeln eingehalten werden, damit diese Tage ungetrübt bleiben. Dass viele „Festle und Fasnets-Macher“ in Sachen Jugendschutz fit sind, zeigte sich schon bereits bei verschiedenen Veranstaltungen in den zurückliegenden Jahren.
Leider gibt es aber immer wieder auch Negativschlagzeilen zu folgenden Themenschwerpunkten:

 

  • Alkoholkonsum und Rauchen in der Öffentlichkeit
  • Auch die Altersbeschränkung bei Tanzveranstaltungen ist immer wieder ein Thema, welches häufig zu Diskussionen zwischen Veranstaltern, Eltern und Kindern führt.
  • Die Differenzierung von personensorgeberechtigte und oder erziehungsbeauftragte Personen

 Antworten auf diese Fragen gibt das Informationsmaterial. 

Zum Abschluss noch ein paar Hinweise:

  • Wegschauen oder verharmlosen: „Wir haben früher doch auch … und es hat uns nichts geschadet …“ führt in die Sackgasse.

 Bedenken Sie …

  • Immer mehr und jüngere Kinder trinken Alkohol, vorzugsweise alkoholische Mixgetränke
  • 7 % der 12-Jährigen rauchen bereits regelmäßig
  • Alkoholexzesse bis zum Umfallen oder gar bis zur Krankenhausreife haben unter Jugendlichen stark zugenommen.

Viele positive Erfahrungen gibt es bereits! - Warum sollen Sie davon nicht profitieren? Haben Sie noch Fragen, setzen Sie sich doch einfach mit uns in Verbindung.

partypass-logo

Die nächsten Fairfeste

Festkultur

neue-festkultur-logo 18 Landkreise sind derzeit (Stand Januar 2013) im Netzwerk Neue Festkultur zusammengeschlossen.

Allen gemeinsam ist die Arbeit im Netzwerk, das Vorhandensein einer Selbstverpflichtung für die Festveranstalter und die Basis der "Leitlinie für eine neue Festkultur" die von allen Landräten unterzeichnet worden ist.

Auf der Homepage www.landesnetzwerk-neue-festkultur.de finden sich weitergehende Informationen für Veranstalter, Behörden, Eltern und Jugendliche.

Interressierte Landkreise können diesem Netzwerk gerne beitreten. Kontakt über das Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Auch Landkreise aus anderen Bundesländern sind willkommen!

Mehr >>

­