Feste feiern mit Spaß und ohne Ärger.

Nachdem das "Eckpunktepapier" für Klarheit und Entspannung im Bereich der Hallen- und Zeltfeste gesorgt hat bleibt die Frage, was mit den Stadt- und Gemeindefesten und mit all den "offenen" Straßenfesten ist. Gibt es auch dafür sinnvolle Regelungen? Dieser Frage geht eine Arbeitsgruppe des "Landesnetzwerk Neue Festkultur" nach und hat den Entwurf für eine "pdfEmpfehlung für Stadt- und Gemeindefeste" vorgelegt. Die Erprobungsphase läuft - Rückmeldungen sind erbeten!

Im Herbst vergangen Jahres verabschiedeten 14 Landkreise zwischen Bodensee und Main Leitlinien für eine neue Festkultur. Der Zollernalbkreis war von Anfang an mit dabei. Zwischenzeitlich haben verschiedene Städte, Gemeinden und Vereine im Zollernalbkreis diese Idee bereits aufgegriffen. Die Abwicklung der neuen Festkultur erfolgt über eine eigene Homepage, die kürzlich durch Landrat Günther-Martin Pauli MdL offiziell in Betrieb genommen wurde. Im Zollernalbkreis soll sie nach und nach durch die Kreisjugendpflege mit Kreisjugendpfleger Andelin Hotkowic in Zusammenarbeit mit der Abteilung Prävention in Balingen, Herrn Michael Rapp umgesetzt werden.

Weiterlesen ...

Der Stadtjugendring Laupheim wurde vom "Forum Jugend Soziales Prävention" des Landkreises Sigmaringen mit dem 1. Preis (300 €) beim Wettbewerb "Ideen für den Jugendschutz 2011" ausgezeichnet. Dort wurde die Idee des "PartyPass" geboren, entwickelt und bereits getestet. In Zusammenarbeit der Landkreise im NETZWERK NEUE FESTKULTUR wird der PartyPass in Baden-Württemberg eingeführt.

Der 2. Preis (200 € ) geht an die Landjugend Hundersingen, der 3. Preis (100 €) an Jürgen Ströhle aus Bad Saulgau und ein Anerkennungspreis an Sandra Ulfikowski-Zingler aus Straßberg. Der Vorsitzende des Forum Jugend Soziales Prävention, Rolf Vögtle vom Landratsamt Sigmaringen, überreichte am 25.07.2011 die Urkunden und Geldpreise an die Gewinner.

Weiterlesen ...

partypass-logo

Festkultur

neue-festkultur-logo 18 Landkreise sind derzeit (Stand Januar 2013) im Netzwerk Neue Festkultur zusammengeschlossen.

Allen gemeinsam ist die Arbeit im Netzwerk, das Vorhandensein einer Selbstverpflichtung für die Festveranstalter und die Basis der "Leitlinie für eine neue Festkultur" die von allen Landräten unterzeichnet worden ist.

Auf der Homepage www.landesnetzwerk-neue-festkultur.de finden sich weitergehende Informationen für Veranstalter, Behörden, Eltern und Jugendliche.

Interressierte Landkreise können diesem Netzwerk gerne beitreten. Kontakt über das Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Auch Landkreise aus anderen Bundesländern sind willkommen!

Mehr >>

­